Aktive

Aktive (126)




Das erste Testspiel der Sommervorbereitung steht an: Bereits am Sonntag (24.6.) treten die Lilien beim TSV Altheim an.
Das Spiel beim Kreisligisten beginnt um 11 Uhr, Austragungsort ist der Sportplatz in Altheim (Am Sportplatz 3, 64839 Münster). Die Tickets kosten 8 Euro, Karten gibt es ausschließlich an der Tageskasse.

(Quelle und Bild www.sv98.de)


Zu Beginn der Partie zeigte die Reserve noch dass auch dieses Mal die drei Punkte daheim bleiben sollten, ließ den Ball ansehnlich in den eigenen Reihen laufen. Diesem spielerischen Ansatz begegneten die Gäste mit starker Zweikampfführung und sollten das stärkste Heimteam der Liga damit zunehmend aus dem Konzept bringen. Im Laufe der ersten Halbzeit verloren die Hausherren die Ordnung und ließen sich immer mehr in die Passivität drängen, ein Kurzpassspiel war quasi nicht mehr vorhanden. Die folgerichtige Konsequenz dieses Spielverlaufs waren die Sickenhöfer Tore zum 0:1 nach Lattenpraller (18.) sowie 0:2 durch sehenswerten Abschluss aus der zweiten Reihe von Monteiro (28.). Torwart Nils Kohl verhinderte durch einen gehaltenen Foulelfmeter sogar noch Schlimmeres.
Nach dieser enttäuschenden ersten Hälfte und einigen Umstellungen in der Pause konnte man den Gastgebern in Durchgang Zwei dann aber herzlich wenig vorwerfen. Man spielte und kombinierte engagiert nach vorne, dominierte die Partie und kam so auch zum Anschlusstreffer durch Florian Mewes (64.). Auch danach flachte der Altheimer Sturmlauf keineswegs ab, das vermeintliche 2:2 wurde als Abseitstreffer bewertet, Florian Mewes scheiterte an Pfosten und dem starken Gästetorwart Sobuniewski. Auch weitere Torabschlüsse führten nicht zum erhofften Erfolg und so musste man sich letztlich aufgrund einer schwachen ersten Halbzeit mit 1:2 geschlagen geben.

TSV Altheim II: Nils Kohl - Julian Osthoff, Lars Herd, Björn Klimon, Robert Andrzejczuk - Florian Braun, Stefan Schrickel, Christoph Maschke, Marcel Müller - Tobias Wiemer, Stefan Neumann (Hakan Demir (35.), Steffen Herd (35.), Florian Mewes (46.))
Tore: 0:1 Güney (18.), 0:2 Monteiro (28.), 1:2 Mewes (64.).
 

Nach zuvor drei Siegen hintereinander musste sich die Reserve des TSV Altheim am vergangenen Wochenende der SG Raibach/Umstadt II geschlagen geben – 1:3 hieß es am Ende aus Sicht des TSV.
Schon in der dritten Minute gerieten die Gäste dabei durch einen direkt verwandelten Freistoß in Rückstand. Allerdings glichen die Altheimer diese nur wenige Minuten später durch Tobias Wiemer, der per Heber den Torhüter düpierte, aus (10.). In der Folge kam es auf beiden Seiten zu guten Möglichkeiten, die jeweils durch die aufmerksamen Abwehrreihen oder spätestens die Torhüter vereitelt wurden. Mit dem erneuten Raibacher Führungstreffer endeten jedoch die Offensivbemühungen der Gäste, die sich fortan auf die Abwehrarbeit zu konzentrieren hatten. Hierfür war auch die angespannte Personalsituation nicht unverantwortlich – seit dem Rückstand spielten die Altheimer mit elf teils nicht zu 100 Prozent fitten Spielern durch.
Erst in der Schlussphase, als der TSV alles nach vorn warf, ergaben sich wieder einige Tormöglichkeiten. Die beste vergab Wiemer, der diesmal mit seinem Heber kein Glück hatte. Die sich ergebenden Lücken nutzten die Gastgeber schließlich in der 84. Minute für die Entscheidung.

TSV Altheim II: Philipp Meyer – Björn Klimon, Christoph Maschke, Steffen Herd – Robert Andrzejczuk, Lars Herd – Florian Braun, Hakan Demir, Marcel Müller – Nils Kohl, Tobias Wiemer (Sascha Kutzke, Daniel See)
Tore: 1:0 Daniel (3.), 1:1 Wiemer (10.), 2:1, 3:1 Longerich (35., 84.)

Nur zwei Tage nach ihrem letzten Pflichtspiel trafen die Altheimer am Tag der Deutschen Einheit auf den SV Heubach und antworteten mit einem Sieg auf die Niederlage in Raibach: Es war der fünfte Sieg im sechsten Heimspiel.
Schon früh in der Partie brachte Erstmannschaftstrainer Adis Ahmetovic die Altheimer Reserve in Front. Die Führung konnte Florian Braun sogar noch auf 2:0 erhöhen, indem er sich mit vollem Einsatz kurz vor dem Tor in den Ball warf. Doch Sicherheit kam damit nicht auf, quasi unter Dauerstress bekam die TSV-Defensive den Angriff der Gäste nicht in den Griff. Dennoch kamen die Heubacher fast mit der ersten richtigen Torchance zum 1:2-Anschlusstreffer. In Person von Luca De Michelis hatten die Altheimer aber die passende Antwort parat. Nachdem er den Torwart gut unter Druck setzte, nutzte er dessen Fehlpass aus und schob ins verlassene Tor ein. Aber auch die Heubacher gaben sich nicht geschlagen und kamen kurz vor der Pause zum erneuten Anschlusstreffer.
In Halbzeit zwei lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Den beiden Torhütern Nils Kohl (Altheim) und Luca Sauerwein (Heubach) war es zu verdanken, dass keine der beiden Mannschaften noch einen Gegentreffer hinnehmen musste.

TSV Altheim II: Nils Kohl – Hakan Demir, Björn Klimon, Lars Herd, Pascal Schönberner – Florian Braun, Marcel Bossler, Patrick Ständner, Tobias Wiemer – Luca De Michelis, Adis Ahmetovic
Tore: 1:0 Ahmetovic, 2:0 Braun, 2:1 Carnairo, 3:1 De Michelis, 3:2 Kohlbacher

Am vergangenen Sonntag empfing die 1b mit der Zweitvertretung des FC Ueberau eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller und hatte sich dementsprechend vorgenommen die Heimserie weiter auszubauen.
Dies gestaltete sich zunächst schwieriger als einige vielleicht im Vorfeld vermutet hatten, die Gäste standen defensiv sehr gut geordnet und boten somit kaum Räume für die Angriffsbemühungen der Altheimer. Im Gegenzug versuchte man über schnelle Konter zu eigenen Möglichkeiten zu kommen, spielte diese aber nicht gut zu Ende. So dauerte es bis zur 26. Spielminute ehe Adis Ahmetovic einen abgefälschten Ball aus kurzer Distanz im Tor unterbringen konnte und somit für die 1:0-Führung für die Hausherren sorgte. Obwohl ihm noch im ersten Durchgang ein zweiter Treffer per sehenswertem Distanzschuss gelang (30.) stellten sich die Gastgeber auf eine ebenso schwere zweite Hälfte ein, wurden allerdings von einem FC Ueberau erwartet der den geballten Abwehrverband auflöste um so mehr Kapazitäten für das eigene Offensivspiel zu haben.
Die dadurch entstandenen Räume nahm die TSV-Offensive dankend an und entschied das Spiel nach Wiederanpfiff durch Tore von Manuel Hochgesang (46.), Daniel See (50.) und Tobias Wiemer (60.) für sich. Weitere gute Torchancen wurden dann in der Folge teilweise leichtsinnig liegen gelassen, wodurch es am Ende beim verdienten 5:0-Heimsieg bleiben sollte.

TSV II: Nils Kohl - Steffen Herd, Lars Herd, Björn Klimon - Marcel Müller, Hakan Demir, Tobias Wiemer, Manuel Hochgesang, Florian Braun - Sven Kamutzki, Adis Ahmetovic (Julian Osthoff (30.), Daniel See (46.), Arno Müller (69.))
Tore: 1:0, 2:0 Adis Ahmetovic (26.,30.), 3:0 Manuel Hochgesang (46.), 4:0 Daniel See (50.), 5:0 Tobias Wiemer (60.).

Schon am Dienstag ging es für die Reserve mit der vorerst letzten Partie der englischen Wochen weiter, das Derby gegen die Rückkehrer des FSV Münster stand an.
Nachdem beide Teams in der Anfangsphase durch etwas glücklich wirkende Treffer zu Torerfolgen gekommen waren (1:0 Hochgesang (3.), 1:1 Dogru, S. (7.)) bestätigten die Gäste in der Folge ihre zuletzt aufsteigende Form, kontrollierten das Mittelfeld und setzten die ebenfalls formstarken Hausherren des öfteren unter Druck. Die Altheimer hingegen kamen gegen mutig aufgestellte Münsterer nur selten zu eigenen Möglichkeiten und so kam es dann auch etwas unerwartet dass es die Gastgeber waren die den erneuten Führungstreffer bejubeln durften. Patrick Ständner traf nach gutem Pass von Ahmetovic ins lange Eck zum 2:1 Pausenstand (42.).
Der zweite Durchgang startete dann ähnlich überraschend wie bereits am Sonntag gegen den FC Ueberau II. Der bis dahin starke FSV verlor die Hoheit über das Mittelfeld, die Offensive der Altheimer bedankte sich mit Toren von Sven Kamutzki (54.), Adis Ahmetovic (56.) und erneut Manuel Hochgesang (57.). Anschließend gestaltete sich die Partie zwar wieder ausgeglichen doch zu einem Anschlusstreffer sollte es nicht kommen. Mit dem nahenden Abpfiff gelangen dem TSV dann die Treffer zum 6:1 durch Tobias Wiemer (83.) und 7:1 durch Björn Klimon (89.) nach Vorarbeit durch den stark aufspielenden Youngster Marcel Müller. Damit konnten die Hausherren ihre Heimserie auf mittlerweile sieben Siege in Folge ausbauen und blicken dank guter Mannschaftsleistung und dem wieder erstarkten Innenverteidiger-Duo Herd/Klimon auch dem nächsten Spiel am 22.10. gegen den SV Sickenhofen, natürlich daheim, positiv entgegen.
TSV Altheim II: Nils Kohl - Steffen Herd, Lars Herd, Björn Klimon, Julian Osthoff - Pascal Schönberner, Patrick Ständner, Manuel Hochgesang, Tobias Wiemer - Sven Kamutzki, Adis Ahmetovic (Florian Braun (46.), Marcel Müller (46.), Daniel See (77.))
Tore: 1:0, 5:1 Manuel Hochgesang (3.,57.), 1:1 Sabri Dogru (7.), 2:1 Patrick Ständner (42.), 3:1 Sven Kamutzki (54.), 4:1 Adis Ahmetovic (56.), 6:1 Tobias Wiemer (83.), 7:1 Björn Klimon (89.).

Bereits am vergangenen Mittwoch war der TSV II zu Hause gegen die Reserve des TSV Harreshausen erfolgreich. In einem torreichen Spiel war für den neutralen Zuschauer nie Langeweile angesagt. Für die Beteiligten der jeweiligen Mannschaft sorgte die Partie dafür umso mehr für graue Haare. Positiv für die Altheimer: Der TSV ging immer in Front und ließ sich von den stets schnell antwortenden Gästen nie aus der Ruhe bringen. Vor allem in der Anfangsphase offenbarten beide Defensivreihen teils eklatante Lücken. Nach einigen Umstellungen und mit zunehmender Spieldauer fand aber gerade der Gastgeber defensiv immer besser in die Partie. Nach dem Stand von 4:4 zur Pause standen die Altheimer gerade nach dem Seitenwechsel gut und ließen kaum noch etwas zu, sorgten dabei aber auch offensiv immer wieder für Nadelstiche und siegten letzten Endes verdient klar mit 7:4.

TSV Altheim II: Philipp Meyer – Salvatore Navarra, Björn Klimon, Lars Herd, Steffen Herd – Stefan Schrickel, Patrick Ständner – Marcel Müller, Tobias Wiemer, Florian Braun – Stefan Neumann (Fabian Berschorner, Nils Kohl, Daniel See) Tore: 1:0 Ständner (5.), 2:0 Schrickel (7.), 2:1 Ott (9.), 3:1 Schrickel (10.), 3:2 Sawallich (12.), 3:3 Ott (30.), 4:3 Ständner (30.), 4:4 Lindemann (35.), 5:4 Berschorner (57.), 6:4 Neumann (67.), 7:4 Ständner (70.)


Mit dem dritten Dreier in Folge hat die Altheimer Reserve die erste englische Woche der Saison mit Bravour bestanden. Dabei verlief der Start in die Partie mehr als ungünstig. Bereits in der zweiten Minute sahen sich die Gastgeber in Rückstand, nach einem Einwurf von der rechten Altheimer Seite wurde der Gundernhausener Michael Kleppinger nicht richtig gestört und nutzte die sich bietende Möglichkeit für einen Sonntagsschuss. Von außen zog er in die Mitte und platzierte den Ball genau im hinteren Torwinkel, nicht zu erreichen für TSV-Schlussmann Nils Kohl, dem in dieser Situation nur ein paar Zentimeter fehlten. Es war die einzige ernstzunehmende GSV-Chance in der gesamten Partie.
Doch davon ließen sich die Gastgeber nicht beeindrucken, spielten unbeeindruckt nach vorne. Der Ausgleich war nur eine Frage der Zeit. Doch dauerte es bis zur 22. Minute, ehe Adis Ahmetovic nach einer Flanke von links per Dropkick den Altheimer Ausgleich besorgte. Noch vor der Pause erhöhten Tobias Wiemer von rechts (33.), Marcel Müller von links (39.) jeweils mit einem platzierten Schuss innerhalb des Strafraums und erneut Wiemer, der nach einem Eckball völlig frei zum Abschluss kam. Der Treffer des Tages sollte allerdings Patrick Ständner vorbehalten sein. Nach einem Foul trat er zum fälligen Freistoß an. Ohne Rücksicht auf Verluste hämmerte er den Ball Vollspann in den linken Winkel (87.).

TSV Altheim II: Nils Kohl – Robert Andrzejczuk, Björn Klimon, Lars Herd, Steffen Herd – Marcel Müller, Stefan Schrickel, Patrick Ständner, Hakan Demir – Tobias Wiemer, Adis Ahmetovic (Rainer Wichmann, Florian Braun, Daniel See) Tore: 0:1 Kleppinger (2.), 1:1 Ahmetovic (22.), 2:1 Wiemer (33.), 3:1 Müller (39.), 4:1 Wiemer (42.), 5:1 Ständner (87.)


Bereits am 10.09. empfing die zweite Mannschaft des TSV die Reserve des FV Eppertshausen. In einem Spiel in dem die Gastmannschaft als Favorit galt wusste die 1b erneut durch beherzten Einsatz zu überzeugen und konnte sich diesmal mit drei Punkten dafür belohnen.
Zu Beginn der Partie begegneten sich beide Mannschaften noch auf Augenhöhe, konnten allerdings nichts Zählbares verbuchen. Schon nach gut zehn Minuten mussten die Hausherren dann allerdings die Platzhoheit aufgeben und beschränkten ihre Bemühungen fortan größtenteils darauf die Gäste daran zu hindern aus gefährlicher Position zum Torabschluss zu kommen, und das durchaus mit Erfolg. Die Abwehr um die starken Innenverteidiger Lars Herd und Björn Klimon machte ihren Job gut, wurde dabei auch immer wieder aus dem Mittelfeld unterstützt, und wenn dann doch einmal ein Schuss aufs Tor kam war Schlussmann Nils Kohl zuverlässig zur Stelle. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kamen die Altheimer dann sogar zum überraschenden Führungstreffer, Tobias Wiemer nutzte eine unübersichtliche Spielsituation um per Distanzschuss das Tor des Tages zu erzielen (40.).
Nachdem man mit dieser knappen Führung in die Halbzeit gegangen war änderte sich auch in Durchgang zwei nichts am bisherigen Spielverlauf - Eppertshausen spielte, Altheim verteidigte. Dem großen Einsatz aller 14 Spieler und dem sprichwörtlichen Glück des Tüchtigen war es letztlich zu verdanken dass der TSV trotz zunehmender Eppertshäuser Offensivbemühungen am Ende über drei gewonnene Punkte jubeln konnte.

TSV Altheim II: Nils Kohl, Steffen Herd, Lars Herd, Björn Klimon, Jonas Kisling, Fabian Beschorner, Stefan Schrickel, Hakan Demir, Florian Braun, Tobias Wiemer, Stefan Neumann, (Marcel Müller (30.), Arno Müller (46.), Daniel See (72.)).
Tore: 1:0 Tobias Wiemer (40.).

Am 13.08. gastierte die 1b des TSV bei der SG Niedernhausen/Rohrbach, wo man nur zwei Wochen zuvor in einem Vorbereitungsspiel mit 1:7 unter die Räder gekommen war.
Im ersten Durchgang merkte man den Altheimern dann auch deutlich an dass man den damals hinterlassenen Eindruck im zweiten Pflichtspiel korrigieren wollte. Die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, das Angriffsspiel lief auf beiden Seiten überwiegend über lange Bälle in die Spitze. Die Gäste verteidigten zunächst souverän und konnten ihrerseits durch einen Flugkopfball von Stefan Schrickel nach Flanke von Neuzugang Fabian Beschorner in Führung gehen (20.).
Nachdem man mit diesem knappen Zwischenstand in die Halbzeit gegangen war kamen beide Teams wie ausgewechselt aus der Kabine. Während die Hausherren alles daran setzten das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen funktionierte in der Defensivarbeit des TSV nicht mehr allzu viel. Nach drei folgerichtigen Gegentoren durch die reifer auftretende Heimmannschaft (61./71./82.) begann man dann leider zu spät sich noch einmal gegen die Niederlage aufzubäumen, der Anschlusstreffer sollte nicht mehr zum Punktgewinn reichen. Nils Kohl, der sich wegen der angespannten Personalsituation bereit erklärt hatte als Feldspieler aufzulaufen und auch schon zuvor für einige gute Aktionen gesorgt hatte, legte den Ball für Schrickel auf - dieser versenkte den Ball diesmal gekonnt aus der zweiten Reihe im langen Eck (89.).
TSV Altheim II: Philipp Meyer, Steffen Herd, Björn Klimon, Salvatore Navarra, Fabian Beschorner, Steffen Wich, Stefan Schrickel, Hakan Demir, Florian Braun, Tobias Wiemer, Marcel Müller (Nils Kohl (29.), Tobias Fuchs (60.))
Tore: 0:1/3:2 Stefan Schrickel (20./89.), 1:1 Patrick Heleine (61.), 2:1 Mahmoud Al Moustafa (71.), 3:1 Jeffrey Stuart (82.)
Seite 1 von 9
ENTDECKE DEN TSV 1888 ALTHEIM e.V.


DER VEREIN DIE ABTEILUNGEN INTERAKTIV   KONTAKT

Vorstand

Satzung

Sportgelände

Gaststätte und Biergarten

Sport- und Kulturhalle

Sponsoren



Aikido

Badminton

Fußball

Kinderbetreuung

Tischtennis

Turnen und Gymnastik

Volleyball

Bildergalerie

Termine

Gästebuch

Mitglied werden!






 

TSV 1888 Altheim e.V.
Am Sportplatz 3
64839 Münster


Tel.: 06071/37578
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!





 

 
Free business joomla templates